Interview mit einem Mörder

Interview mit einem M rder Kann man ber Nacht zum M rder werden Bernhard Aichner verr t die beunruhigende Antwort Der neue Krimi von Bernhard Aichner Max Brolls bester Freund im Visier eines M rders Dramatische Szenen bei der E

  • Title: Interview mit einem Mörder
  • Author: Bernhard Aichner
  • ISBN: 9783709971338
  • Page: 305
  • Format: Hardcover
  • Kann man ber Nacht zum M rder werden Bernhard Aichner verr t die beunruhigende Antwort Der neue Krimi von Bernhard Aichner Max Brolls bester Freund im Visier eines M rders Dramatische Szenen bei der Er ffnung des neuen W rstelstandes von Ex Fu ballstar Johann Baroni Mitten in dem fr hlichen Geschehen f llt ein Schuss und Baroni sinkt zu Boden Totengr ber Max BrollKann man ber Nacht zum M rder werden Bernhard Aichner verr t die beunruhigende Antwort.Der neue Krimi von Bernhard Aichner Max Brolls bester Freund im Visier eines M rders Dramatische Szenen bei der Er ffnung des neuen W rstelstandes von Ex Fu ballstar Johann Baroni Mitten in dem fr hlichen Geschehen f llt ein Schuss und Baroni sinkt zu Boden Totengr ber Max Broll ist verzweifelt Sein bester Freund darf nicht sterben Als er wieder zur Besinnung kommt, erinnert sich Max Er hat den Sch tzen gesehen Doch der vermeintliche T ter entpuppt sich als harmloser Tourist Es gibt kein Motiv, keine Tatwaffe, keine weiteren Zeugen niemand schenkt Max Glauben Es bleibt ihm nichts anderes brig, als die Sache selbst in die Hand zu nehmen und sich an die Fersen des Mannes zu heften Und tats chlich sitzt er dem M rder bald Auge in Auge gegen ber doch der ist klug, nichts kann seine Schuld beweisen Max folgt ihm in einer atemlos spannenden Verfolgungsjagd, die ihn bis auf ein Kreuzfahrtschiff im Mittelmeer bringt Er ist berzeugt Nur er kann den Verr ckten zur Strecke bringen, um weitere Gr ueltaten zu verhindernDer Kult Totengr ber ermittelt wiederEin besonderer Kerl ist er, dieser Max Die Karriere als Journalist hat er zugunsten des Gr berschaufelns aufgegeben Er liebt ein gepflegtes Bier und den einen oder anderen Schnaps mit Baroni, er liebt das Dorfleben und das Essen seiner Stiefmutter Tilda und ganz besonders liebt er seine Sauna, die er sich am Dorffriedhof gebaut hat Hier kann er die Welt drau en ausblenden, gemeinsam mit dem neuen Dorfpfarrer aus Afrika den lieben Gott einen guten Mann sein lassen Doch ebendieser gem tliche und humorvolle Max kann, wenn es um die Sicherheit seiner Lieben geht, knallhart sein Wild entschlossen, schnell, klug So leicht kommt niemand dem sympathischen Totengr ber davon nicht einmal ein skrupelloser Killer.Atemlos schnell, gnadenlos fesselnd Ein sterreichichscher Sensationsexport Kurze S tze, berraschende Wendungen, geniale Dialoge Der unverwechselbare Sog, in den Bernhard Aichners B cher ziehen, machte ihn weltweit bekannt Die britische Tageszeitung The Independent nennt sein Schreiben eine Garantie f r schlaflose N chte , als originell, kraftvoll und fesselnd beschreibt ihn die Times Auch im vierten Krimi um Max Broll zeigt er, dass er zu Recht international gelobt wird und macht der sterreichischen Krimiszene damit alle Ehre endlich der vierte Krimi mit Kult Totengr ber Max Broll vom Autor der internationalen Bestseller Totenfrau und Totenhaus Es gibt zurzeit nichts Spannenderes aus sterreich Kurier Burgdorfer Krimipreis f r Teil 3 der Max Broll Reihe Leichenspiele

    One thought on “Interview mit einem Mörder”

    1. *Inhalt*Kurz vor der Eröffnung des neuen Würstelstandes seines Freundes dem Ex-Fußballstar Johann Baroni genießt der Totengräber Max Broll einen Saunagang und eine Runde Gras gemeinsam mit Akofa, dem neuen Dorfpfarrer aus Afrika. Bei dem Festakt geschieht das Unfassbare, auf Johann wird ein Anschlag verübt und nur Max hat den Täter gesehen. Nur glaubt ihm leider keiner, da er ziemlich benebelt war und der vermeintliche Mörder Konrad Maria Fink ist ein harmlos aussehender Urlauber, der ke [...]

    2. Eine ausführliche Rezension findet ihr auf unserem Blog unter folgendem Link:canislibrum/rezension-iHerzliche Grüße,Canis Librum

    3. Kurzweiliges Verwirrspiel um Lüge, Wahrheit und Einbildung - gut und schnell zu lesen. Mal mehr, mal weniger spannend.

    4. Sehr ungewöhnlich - -Interessant die Darstellung der Dialoge - durchaus leicht zu lesenGut erzählt, spannend bis zum Ende - wobei allerdings das Ende an sich für mich ein wenig zu selbstgerecht warInsgesamt jedoch ein spannendes gutes Buch, das ich weiterempfehlen würde

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *