Ein langes Jahr

Ein langes Jahr Benjamin lebt mit seiner Mutter allein die Wohnung in der Siedlung am See ist klein den Hund den er gerne h tte kriegt er nicht Als er Joachim davon erz hlt will der sich einen schenken lassen a

  • Title: Ein langes Jahr
  • Author: Eva Schmidt
  • ISBN: null
  • Page: 377
  • Format: Kindle Edition
  • Benjamin lebt mit seiner Mutter allein, die Wohnung in der Siedlung am See ist klein, den Hund, den er gerne h tte, kriegt er nicht Als er Joachim davon erz hlt, will der sich einen schenken lassen, am besten zwei, aber Benjamin findet, Hunde sind fast wie Menschen und kein Geschenk.Eines Tages begegnet Benjamin Herrn Agostini, einem alten Mann aus der Nachbarschaft, auchBenjamin lebt mit seiner Mutter allein, die Wohnung in der Siedlung am See ist klein, den Hund, den er gerne h tte, kriegt er nicht Als er Joachim davon erz hlt, will der sich einen schenken lassen, am besten zwei, aber Benjamin findet, Hunde sind fast wie Menschen und kein Geschenk.Eines Tages begegnet Benjamin Herrn Agostini, einem alten Mann aus der Nachbarschaft, auch er wollte sein Leben lang einen Hund Fr her als er ist seine Frau nach einem Sturz ins Pflegeheim umgezogen, jetzt hat er endlich einen, Hemingway hei t er Aber Herr Agostini ist nicht mehr gut auf den Beinen, er wei nicht, was aus Hem werden soll hnlich wie Karin, die gerne w sste, wer sich um ihren Hund k mmert, wenn ihr was zust t, wie sie sagt Karin ist krank, sie hat Schmerzen, niemand wei davon Im Baumarkt kauft sie eine Leiter, vom Nachbarn borgt sie eine Bohrmaschine Eva Schmidt erz hlt so mitf hlend und bedacht, so teilnehmend und zur ckhaltend von den kleinen Dingen des Lebens, als w ren sie gro , von den gro en, als w ren sie klein Sie erz hlt davon, wie wir leben, allein und miteinander, und wie wir uns dabei zuschauen.

    One thought on “Ein langes Jahr”

    1. Eine Siedlung am See. Sie könnte überall in Deutschland sein. Mehrere Hochhäuser, deren Bewohner sich gegenseitig beobachten, gelegentlich im Aufzug begegnen und manchmal ins Gespräch kommen. Benjamin hätte gerne einen Hund, doch seine Mutter ist dagegen. Herr Agostini kennt das Problem, nur ist es bei ihm die Ehefrau, die den Wunsch nicht teilt. Nachdem sie ins Pflegeheim muss, kann er sich seinen Traum endlich erfüllen und Benjamin kann ihn bei der Sorge um das Tier unterstützen, denn H [...]

    2. Big Brother für Intellektuelle.In kurzgeschichtenartigen Kapiteln beschreibt Eva Schmidt das Leben in einer relativ eng begrenzten Wohneinheit einer Stadt. Sie beschreibt Ehepaare, Familien, Jugendliche, ältere Menschen, Hunde, Katzen. Erst nach und nach habe ich herausgefunden, dass nicht nur einzelne Charaktere und Situationen beschrieben werden, sondern auch Zusammenhänge, die mit der Zeit in den einzelnen Kapiteln aufgetaucht sind. Ich bin ehrlich: ich habe mir nicht die Mühe gemacht und [...]

    3. Fragmentierte Geschichten, die scheinen gemeinsam einen jungen Hundesitter zu haben, aber schließlich habe ich leider keinen guten Überblick und ich kann nur froh sein, dass es ein kurzes Buch war.Storie frammentate che sembrano avere in comune un giovane dog sitter, putroppo peró, alla fine non ho una buona visione d'insieme e posso solo essere contenta che sia stato un libro breve.DANKE NETGALLEY FÜR DAS ARC!

    4. Eine alleinerziehende Mutter, ein altes Ehepaar im Heim, ein etwas verwahrloster Junge als Hundesitter, ein tödlicher Fahrradunfall eines türkischen Wohlstandselend usw das sind die Alltagsgeschichten, die Eva Schmidt in kurzen Skizzen nebeneinanderstellt und im Verlauf des Romans immer dichter miteinander vernetzt. Ein Bild unserer Gesellschaft, gezeichnet in Vorarlberg (Bregenz?).

    5. Auch wenn der Ort nirgends in diesem Buch genannt wird, ist schnell klar, dass es nur Bregenz sein kann, wo die Menschen leben, von denen in 'Ein langes Jahr' die Rede ist. Eva Schmidt ist eine derart akkurate Beschreiberin, dass man nicht nur die Stadt schnell erkennt, sondern auch während des Lesens die Strecken die die Personen zurücklegen, mit dem Finger auf dem Bregenzer Stadtplan nachzeichnen kann.Als Roman wird das etwas mehr als 200 Seiten starke Büchlein annonciert, was meiner Meinun [...]

    6. WunschhundVerschiedenste Menschen leben in der Siedlung. Tom zum Beispiel hat einen Hund aus Amerika adoptiert. Dieser Hund ist etwas besonderes und sehr beliebt. Insbesondere bei Herrn Agostini, der immer ein Leckerli für ihn bereithält. Doch irgendwann ist der liebenswerte Hund nicht mehr da und Herr Agostini erfährt, dass der Hund krank war und verstorben ist. Auch der junge Ben wünscht sich einen Hund. Seine Mutter, mit der er allein in einer Wohnung lebt, erlaubt das nicht. Das Angebot [...]

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *