Medea

Medea Franz Grillparzer war ein sterreichischer Schriftsteller der vor allem als Dramatiker hervorgetreten ist Grillparzer studierte an der Universit t Wien Rechtswissenschaften Ab arbeitete

  • Title: Medea
  • Author: Franz Grillparzer
  • ISBN: 9783150043806
  • Page: 329
  • Format: Paperback
  • Franz Grillparzer 1791 1872 war ein sterreichischer Schriftsteller, der vor allem als Dramatiker hervorgetreten ist Grillparzer studierte an der Universit t Wien Rechtswissenschaften Ab 1821 arbeitete er im Finanzministerium, danach als Archivdirektor bei der kaiserlich k niglichen Hofkammer Grillparzers poetische Anf nge wurden von der Romantik beeinflusst 1817 wurFranz Grillparzer 1791 1872 war ein sterreichischer Schriftsteller, der vor allem als Dramatiker hervorgetreten ist Grillparzer studierte an der Universit t Wien Rechtswissenschaften Ab 1821 arbeitete er im Finanzministerium, danach als Archivdirektor bei der kaiserlich k niglichen Hofkammer Grillparzers poetische Anf nge wurden von der Romantik beeinflusst 1817 wurde seine Schicksalstrag die Die Ahnfrau, welche alsbald ber alle deutschen B hnen ging, mit au erordentlichem Erfolg aufgef hrt Die St rke Grillparzers lag in der Entwicklung des Liebesgef hls zu einer dramatischen Handlung, weshalb in gewissem Sinn die Trag dien Sappho 1818 und Des Meeres und der Liebe Wellen 1831 als seine vollendetsten Werke gelten Von 1821 an, als im Wiener Hofburgtheater die Trilogie Das Goldene Vlie 1822 mit Erfolg aufgef hrt wurde, z hlte Grillparzer etwa ein Jahrzehnt lang zu den beg nstigten Dramatikern Zu seinen Werken z hlen auch Das Kloster bei Sendomir 1817 , Ein Treuer Diener seines Herrn 1830 , Der Arme Spielmann 1848 , und Die J din von Toledo 1855.

    One thought on “Medea”

    1. First performed in 1821, Franz Grillparzer's "Medea" is a highly effective retelling of the story from classical mythology. Euripides is the first known author to have written a play on Medea. The highly resourceful lover of Jason, it is Medea who is largely responsible for Jason's success in his pursuit of the Golden Fleece. Jason will marry Medea only to later abandon her for a more advantageous marriage. In revenge Medea will kill the two children that she has born JasonMedea as translated in [...]

    2. Good retelling of the myth with an emphasis on psychological drama and some very beautiful imagery."Morgen wenn die Sonne aufgeht,Steh ich schon allein,die Welt eine leere Wüste,Ohne Kinder, ohne Gemahl, Auf blutig geritzten FüßenWandernd ins Elend. - Wohin?""Tomorrow when the sun risesI will stand alone,the world an empty desert,without children, without husband,on bloody, scored feet,wandering into misery. - Whereto?"

    3. I did not read Grillparzer's "Medea" in the volume pictured here. Rather, I read the play found online: argonauts-book/grillpa The German "Medea" features "family resemblances" to both eponymous plays by Euripides and Seneca; and the allusion to Seneca's "Medea nunc sum" is unmistakable. (Not that it matters, but nevertheless, one prefers the "Medea" plays of Euripides and Seneca to most "modern" meditations on Medea.)

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *