Das Neue Schwarzbuch Markenfirmen

Das Neue Schwarzbuch Markenfirmen Es ist schweres Gesch tz das die Buchautoren Klaus Werner und Hans Weiss in ihrem Schwarzbuch Markenfirmen auffahren Import von Rohstoffen aus Kriegsgebieten Finanzierung unethischer Medikamentenver

  • Title: Das Neue Schwarzbuch Markenfirmen
  • Author: Klaus Werner-Lobo Hans Weiss
  • ISBN: 9783548368474
  • Page: 217
  • Format: Paperback
  • Es ist schweres Gesch tz, das die Buchautoren Klaus Werner und Hans Weiss in ihrem Schwarzbuch Markenfirmen auffahren Import von Rohstoffen aus Kriegsgebieten, Finanzierung unethischer Medikamentenversuche, Behinderung eines Entwicklungslandes bei der Herstellung und Vermarktung lebenswichtiger Medikamente, Vertrieb gef hrlicher Pflanzengifte lauten beispielsweise die Es ist schweres Gesch tz, das die Buchautoren Klaus Werner und Hans Weiss in ihrem Schwarzbuch Markenfirmen auffahren Import von Rohstoffen aus Kriegsgebieten, Finanzierung unethischer Medikamentenversuche, Behinderung eines Entwicklungslandes bei der Herstellung und Vermarktung lebenswichtiger Medikamente, Vertrieb gef hrlicher Pflanzengifte lauten beispielsweise die Anschuldigungen gegen den Chemieriesen Bayer, der, gefolgt von TotalFinaElf und McDonalds, in der Hitliste der B sen ganz oben rangiert Werner Weiss geht es jedoch nicht um die Top Ten, respektive das dreckige Dutzend Im Visier haben sie nicht einzelne Konzerne, sondern sie feuern eine wahre Breitseite auf die bekanntesten Global Player, denen sie Machenschaften belster Sorte vorwerfen Und die sie damit an ihrer empfindlichsten Stelle zu treffen suchen ihrem Ruf Denn dies ist die Achillesferse der Marken, deren Gesch ftserfolg an ihrem positiven Image in der ffentlichkeit h ngt Allerdings w re das Schwarzbuch kein Schwarzbuch, w rde es sich mit filigraner Beweisf hrung aufhalten Bis auf zwei l ngere Reportagen, die sich auf Undercover Recherchen per E Mail st tzen, sch pfen die Autoren vor allem aus Quellen zweiter und dritter Hand Meist sind es Berichte kritischer Journalisten sowie Informationen von Gewerkschaften, Menschenrechtsorganisationen und anderen NGOs So b ndelt das Buch vor allem die gesammelte Kritik an den Multis, geht es eher um Best tigung von Feindbildern als um eine differenzierte Argumentation, die auch den Blickwinkel der Beschuldigten zur Kenntnis nehmen m sste Wenn die Autoren im Vorwort versprechen, dieses Buch wird Sie w tend machen , dann ist das also durchaus programmatisch gemeint Um dieser Wut einen Angriffpunkt zu geben, versammelt der zweite Teil des Buches Gesch ftsberichte der besonderen Art ber 50 ausgew hlte Unternehmen, die massiv und mehrfach gegen ethische Werte versto en Hier finden sich Firmendaten, Anschuldigungen, weiterf hrende Informationen und konkrete Handlungsempfehlungen knapp zusammengefasst Bei aller Skandalisierung bem hen sich die Autoren indes um eine pragmatische Position Ihr Ziel ist es nicht, die Konzerne zu bek mpfen, sondern in die Pflicht zu nehmen und sie an ihre Verantwortung zu erinnern An ein selbstverantwortliches Handeln der Unternehmen glauben Werner und Weiss allerdings nicht Das Engagement f r Umwelt und Soziales, das sich die Konzerne so gerne auf die Fahnen schreiben, sei nicht mehr als ein Werbegag , so die ern chternde Erkenntnis Ihre Hoffnung ruht auf der neuen Protestbewegung, die sich von Seattle bis Genua lautstark Geh r verschafft Das Stichwort Antiglobalisierung, unter dem die Proteste gemeinhin verortet werden, weisen die beiden aber weit von sich Denn es ist nicht gesagt, dass die Globalisierung nicht auch im Dienste der Menschen stehen kann Winfried Kretschmer

    One thought on “Das Neue Schwarzbuch Markenfirmen”

    1. Die Gefahr solcher Bücher, in denen ausführlich belegt wird, dass die Welt der Lobbies und Großkonzerne mindestens genauso so verkommen ist, wie man sich das so vorstellt ist, dass sie den Leser mit Karacho mitten ins bekannteste Adornozitat werfen und dann dort liegen lassen: die Verhältnisse sind eben so, und man kann es nur falsch machen. Daraus ließe sich dann recht leicht der Schluß ziehen, da könne man dann eben auch nichts machen, zumal als Einzelner, und das Gewissensgrummeln übe [...]

    2. Shocking insights into the practices of so-called "Global Players". This will make you think twice about the chocolate and fruits that you usually buy and about where your clothes come from and how they were produced.I cannot imagine anyone remaining unaffected by this book. Brilliant!

    3. 'We all want to change the world' used to say John Lennon in one famous Beatles' song. Yes, this is true. But before you change the world, you may need to change yourself!    The first thing to do, if you really want to change youself, is to know: to know what's wrong in what we do, to know what's wrong in the society we live in, to know what is hidden behind the products we find on supermarkets' shelves,Behind our favorite trademarks -such as Nike, Nestlè, microsoft, Disney, McDonald's and [...]

    4. In my opinion, this is more like an article rather than a book. Couldn't read it to the end. Too impressive

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *